Andreas Pittler liest

Andreas Pittler präsentierte bei uns seine beiden Neuerscheinungen

Ein guter Anfang…

Gleich mit zwei Neuerscheinungen eröffnete Andreas Pittler das neue Jahr 2017: Der „Wiener Kreuzweg“ ist der erste Teil des „Wiener Tryptichon“, der am Beispiel dreier Wiener Familien – der Unternehmerfamilie Glickstein, der kleinbürgerlichen Strechas und der Proletarierfamilie Bielohlawek – die Periode vom Untergang der Habsburgermonarchie bis zum „Anschluss“ 1938 beleuchtet.

Die „Spur Ikonen“ ist ein zeitgeschichtlicher dystopischer Politkrimi – und beginnt am antifaschistischen Schutzwall, der die Wiener Bezirke Wieden und Margareten voneinander trennt. Blöd, wenn man dort als Schmuggler der Grenzpolizei in die Hände fällt …

Buchinformationen: Wiener Kreuzweg

Andreas Pittler
Wiener Kreuzweg

Echomedia-Verlag
376 Seiten
€ 19,80

Buchinformationen: Die Spur der Ikonen

Andreas Pittler
Die Spur der Ikonen

Gmeiner-Verlag
281 Seiten
€ 12,40


Platzreservierung

  • Wir bitten um Platzreservierungen! Wenn Sie dieses Formular nicht benutzen wollen, schicken Sie uns doch direkt eine e-Mail!

    Sollten Sie allgemeine Fragen zum Ablauf von Veranstaltungen im Literaturbuffet haben, finden Sie die Antwort möglicherweise schon in unserem FAQ! 🙂

 

Verification

Share Button

Comments

comments

Das könnte Dich auch interessieren...