Donnerstag, 13. September 2018, 19.00 Uhr: Dr. Hans-Otto Thomashoff präsentiert sein Buch “Damit aus kleinen Ärschen keine großen werden”

Hans-Otto Thomashoff ist vieles: Naturfotograf; Krimiautor; Psychotherapeut. Eines ist er sicher nicht: Der nette Briefkastenonkel aus der Boulevardzeitung, der für jedes Problem ein Gemeinplätzchen serviert.

Sein neuestes Buch „Damit aus kleinen Ärschen keine großen werden“ wendet sich an Menschen, die versuchen, Kinder auf das Leben vorzubereiten. Erkenntnisse der Hirnforschung.

Und da kommen die „großen Ärsche“ ins Spiel: wer seine Kinder auf ein zufriedenes und erfolgreiches Leben vorbereiten will, muss ihnen von klein auf ein Vorbild sein. Denn es ist die Erfahrung, die unser Gehirn prägt. Wer Kinder mit Zwang und Leistungsdruck vorwärtspushen will, wer mangelnde Beschäftigung mit dem Kind durch materielle Leistungen (hat da jemand Bestechung gesagt?) ersetzen will, darf sich nicht wundern, wenn spätestens in der Pubertät kleine Egoistinnen und Egoisten oder duckmäuserische Jasager beim Familientisch sitzen.

Anhand von 12 Fallbeispielen zeigt Hans-Otto Thomashoff, dass „Erziehung“ ein gegenseitiger Lernprozess ist. Kinder werden durch das geprägt, was ihnen die Eltern vorleben. Wenn wir mit uns selbst im Reinen sind und auch manchmal in uns selbst hineinhorchen, wie denn unsere Kindheit so war, sind wir ziemlich sicher auf einem guten Weg,

Ein flüssig und humorvoll geschriebenes Buch zu einem Thema, bei dem wir alle dazu beitragen können, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen.

 

Hans-Otto Thomashoff

Damit aus kleinen Ärschen keine großen werden

Warum Eltern die besten Vorbilder sind

Kösel, 189 Seiten, 18,50

Comments

comments

Team

Ich arbeite seit März 2013 für das Literaturbuffet. In dieser besten Buchhandlung (und natürlich Café) der Welt bin ich für alle sozialen Aktivitäten zuständig. Und die Website. Und und und. ;)

Das könnte Dich auch interessieren...