Lesung: Die Spur der Ikonen

ANDREAS PITTLER las aus seinem Kriminalroman: DIE SPUR DER IKONEN

Alles anders

KONTRAFAKTISCHE erzählen Geschichten, wie es gewesen wäre, wenn … Ein bekanntes Beispiel: „Vaterland“ von Robert Harris, dessen Ausgangspunkt ist, dass Hitlers 3. Reich den Weltkrieg gewonnen hätte.

ANDREAS PITTLER hat einen Roman geschrieben, in dem 1955 Österreich weiter geteilt bleibt. Ein zeitgeschichtliches Vexierbild, in dem fast vergessene Persönlichkeiten der Geschichte plötzlich Handlungsträger werden.

WAS WÄRE WENN  Zwischen den Wiener Bezirken Margareten und Wieden verläuft die Wiener Mauer, ein von der Staatspartei der ÖDR errichteter „Antifaschistischer Schutzwall“ nach Vorbild der Berliner Mauer. An ihm werden zwei Schmuggler vom Grenzschutz gestellt. Hauptwachtmeister Peter Landsrait beginnt mit der Aufklärung des Falls. Die politische Großwetterlage erweist sich dabei als ebenso hinderlich wie die Interventionen der allmächtigen Staatspartei.

Das Buch

Die Spur der Ikonen
Andreas Pittler

Kriminalroman
EUR 12,40

Comments

comments

Team

Ich arbeite seit März 2013 für das Literaturbuffet. In dieser besten Buchhandlung (und natürlich Café) der Welt bin ich für alle sozialen Aktivitäten zuständig. Und die Website. Und und und. ;)

Das könnte Dich auch interessieren...