Mittwoch, 13. März 2019, 19.00 Uhr: Florian Mühlfried präsentiert: Misstrauen – Vom Wert eines Unwertes

Misstrauen hat einen schlechten Ruf. Angeblich befördert es Populismus und die Erosion des Faktischen: In jeder Krise heißt es deshalb sofort, man müsse wieder Vertrauen entwickeln. Misstrauen hat jedoch auch ein kreatives und regulatives Potential. Kann sich dieses Potential nicht entfalten, verschärft sich Misstrauen und entwickelt sich zu einer Gefahr für Gesellschaft und Staat. Anstatt also in den gegenwärtigen Vertrauenskrisen reflexartig immer sofort Vertrauen in die Institutionen einzufordern, sollte das weltweit wachsende Misstrauen endlich ernstgenommen werden.

Im Gespräch mit David Rennert (Online-Wissenschaftsredaktion Der Standard) präsentiert der Autor sein bei Reclam erschienenes Buch (88 Seiten,EUR 6,20)

Der Autor:

Dr. Florian Mühlfried, Privatdozent (Akademischer Rat) in der Abteilung für Kaukasiologie, Friedrich-Schiller-Universität (FSU) Jena

Information zum Buch auf Ö1: https://oe1.orf.at/player/20190225/543656

Comments

comments

Team

Ich arbeite seit März 2013 für das Literaturbuffet. In dieser besten Buchhandlung (und natürlich Café) der Welt bin ich für alle sozialen Aktivitäten zuständig. Und die Website. Und und und. ;)

Das könnte Dich auch interessieren...