Das war: Zu den historischen Wurzeln der Kontrollgesellschaft

Zu den historischen Wurzeln der Kontrollgesellschaft

Wiener Vorlesungen im Picus-Verlag.

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden!
Jana Herwig und Anton Tantner präsentierten: „Zu den historischen Wurzeln der Kontrollgesellschaft“

Was heute Geheimdiensten Backdoor zum Zugriff auf die Server der Internetkonzerne ist, waren in der Frühen Neuzeit die auf Papier basierenden Aufschreibesysteme sowie klassische Formen der persönlichen Kontrolle. Jana Herwig und Anton Tantner enthüllen die Daten als neu entdeckten Rohstoff der digitalen Ära, dessen Ausbeutung im 21. Jahrhundert allmählich Fahrt aufnimmt.

Jana Herwig ist Medienwissenschafterin. In ihrem Dissertationsprojekt erforscht sie die Möglichkeiten und Paradoxien der »digitalen Berührung« und koreferiert Antons Tantners Beitrag aus datenkritischer Perspektive. Im Picus Verlag veröffentlichte sie, gemeinsam mit Anton Tantner, die Wiener Vorlesung »Zu den historischen Wurzeln der Kontrollgesellschaft«.

Anton Tantner ist Historiker und Privatdozent für Neuere Geschichte an der Universität Wien. Veröffentlichungen u. a. »Vor Google. Eine Mediengeschichte der Suchmaschine im analogen Zeitalter« (Hg. gemeinsam mit Thomas Brandstetter und Thomas Hübel, 2012). Im Picus Verlag veröffentlichte er, gemeinsam mit Jana Herwig, die Wiener Vorlesung »Zu den historischen Wurzeln der Kontrollgesellschaft«.

Jana Herwig und Anton Tantner
Zu den historischen Wurzeln der Kontrollgesellschaft
Wiener Vorlesungen Band 177
64 Seiten, Picus, EUR 8,90

Comments

comments

Team

Ich arbeite seit März 2013 für das Literaturbuffet. In dieser besten Buchhandlung (und natürlich Café) der Welt bin ich für alle sozialen Aktivitäten zuständig. Und die Website. Und und und. ;)

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar