Krimi und Thriller

Der Plot

Erfolg rächt sich. Zumindest, wenn es um Erwartungen geht, die sich einstellen, sobald man ihn hat.

So ergeht es auch Jake „Finch“ Bonner, der nach dem durchaus beachtlichen Abschneiden seines Erstlingswerks bestenfalls noch mittelmäßige Literatur zu Papier bringt. So verdingt er sich hauptberuflich mit Unterricht, den er in Sachen „Kreatives Schreiben“ gibt – während die Kraft seiner eigenen Kreativität mehr oder weniger beständig abnimmt.

Eines Tages begegnet ihm jedoch ein Student, der ihm während des Unterrichts nicht nur gehörig auf die Nerven geht, sondern der auch noch die Nerven hat ihm weißmachen zu wollen, er hätte den Gral unter den modernen Erzählungen gefunden: Eine wirklich neue Geschichte. Als Bonner diese Geschichte hört ist er davon überzeugt, dass dieses junge Talent tatsächlich einen treffsicheren Pfeil in seinem literarischen Köcher hat.

Als der Kurs zu Ende ist trennen sich die Wege. Jahre später erfährt Bonner, dass der Student gestorben ist, ohne die Geschichte zu veröffentlichen. Was also tun? Dieser Plot will erzählt werden! Also beschließt Bonner, ihn selbst zu Papier zu bringen. Und siehe da: Der Erfolg, den er damit hat, stellt sein Erstlingswerk in den Schatten und ihn in eine Reihe mit den kreativsten Genies seiner Zeit.

Die Sache hat nur einen Haken: Jemand weiß, dass die Idee zu diesem Buch nicht aus Bonners Kopf stammt. Und dieser Jemand erhöht den Druck stetig: Er wird Bonner bloßstellen. Er wird ihn vernichten.

Hanff-Korelitz ist – naturgemäß – selbst Schriftstellerin und hat mit „Du hättest es wissen können“ bereits ein Werk abgeliefert, welches durch HBO unter dem Titel „The Undoing“ mit Kidman, Grant und Sutherland verfilmt wurde. Sie weiß, wie sich Erfolg anfühlt und kann vermengt eben dieses Gefühl (sowie sein Ausbleiben) mit ihren Kenntnissen davon, wie der amerikanische Literaturbetrieb hinter den Kulissen funktioniert. Das ist – vor allem für bibliophile Menschen – eine wunderbare Sache.

Beide Plots – also der, den Bonner in seinem Roman verarbeitet UND jener, in dem er selbst sich befindet – sind spannend und einfallsreich. Hat man viel Erfahrung im Bereich Krimi & Thriller angesammelt, so ist die Frage nach dem „Wer“ vermutlich gar nicht so knifflig zu lösen. Das „Wie“ ist aber auch in diesem Fall sehr originell.

Kleine Ergänzung: Auf dem Cover wird Stephen King zitiert, der dieses Buch als bemerkenswert bezeichnet, da es eines der besten Bücher über Schriftsteller und das Schreiben sei, das er je gelesen hätte. Ich würde sagen, dass es ein außergewöhnlicher Plot rund um einen außergewöhnlichen Plot ist. Und die unaufgeregte Art ihn zu erzählen zählt durchaus zum Charme des Werks.

Angaben

Jean Hanff-Korelitz
Der Plot
Heyne Verlag / 352 Seiten
€ 17,00 (Taschenbuch)
ISBN 9783453273979
Gleich via eMail bestellen!

Aktuelles Fenster

🐰 Osterauslage
Bild der Osterauslage
Ostern naht – in Riesenschritten! 😊

⭐ Auf einen Blick

📚 Das Literaturbuffet
Bild der Buchhandlung
Das Literaturbuffet ist eine gemütliche Mischung aus Buchhandlung und Café in der Wiener Rotensterngasse.
📖 Service
Bücher, die wir nicht lagernd haben, bestellen wir selbstverständlich gerne!
🕑 Öffnungszeiten
Montag: Geschlossen
Dienstag – Freitag: 10.00h – 18.00h
Samstag: 10.00h – 13:00h
📍 Adresse
Rotensterngasse 2
/ Ecke Taborstraße 28
A 1020 Wien
👋🏻 Kontakt
📞 +43 (0) 6991 585 16 68
✉️ office@literaturbuffet.com

📰 Newsletter Anmeldung

Loading