Krimi und Thriller

In the Blink of an Eye

Jedes Jahr werden im Vereinigten Königreich 170.000 Menschen vermisst gemeldet - alle 90 Sekunden also verschwindet ein Mensch.

Vor diesem erschütternden und gleichzeitig erstaunlichen Hintergrund entwickelt Jo Callaghan einen unerhört packenden und intelligenten Thriller. 170.000 Verschwundene – das bedeutet für den ohnehin überforderten Polizeiapparat enormen Zeitaufwand und damit auch Kosten. Die Innenministerin startet daher ein Pilotprojekt. Polizeibeamte und künstliche Intelligenz sollen gemeinsam oder, besser, im Wettstreit miteinander, Vermisstenfälle untersuchen und Sparpotenziale ausloten. DSC Kat Frank wird die Leitung des experimentellen Teams übertragen.

Die 45jährige Detektivin, die nach dem Krebstod ihres Mannes eine Auszeit benötigt hat, ist von der neuen Aufgabe alles andere als begeistert. Mit der smarten und coolen Wissenschaftlerin Dr. Okonedo, die AIDE Lock geschaffen hat und aus ihrer Abneigung gegen die Polizei keinen Hehl macht, gibt es vom ersten Moment an Spannungen. AIDE Lock (Artificially Intelligent Detective Entity) ist die KI, mit der Frank und ihr Team, bestehend aus DI Ryan Hassan und DS Debbie Browne probehalber ein paar alte Vermisstenfälle checken soll. AIDE Lock kann als Hologramm als Teil der Truppe auftreten – 182 groß, jung, fesch. Aber halt nur eine Projektion, durch die man gegebenenfalls hindurch greifen kann. Neben einem ehrgeizigen jungen Stellvertreter und einer erschreckend dienstbeflissenen Berufsanfängerin hat DSC Frank nun einen virtuellen, empathielosen Besserwisser an ihrer Seite, der zu allem Überdruss ständig ihre Autorität in Frage stellt. Als das Team feststellt, dass einige der “cold cases” zusammenhängen, verschärfen sich die Konflikte: hier Bauchgefühl und Verständnis für die Emotionen leidender Angehöriger, dort die blitzschnelle KI mit ihren schier unerschöpflichen Verknüpfungsmöglichkeiten. 

Jo Callahan sprengt das Genre des Kriminalromans, sie greift vorsichtig in Richtung Science Fiction hinüber. Gelegentliche schräge Situationskomik ändert nichts daran, dass der Roman absolut ernst zu nehmen ist und grundlegende Fragen zum Thema “Perspektiven der KI” stellt. Auch das Motiv für die Verbrechensserie, um die es geht, ist außergewöhnlich. Selten ist es so gut gelungen, philosophische und ethische Problemstellungen in einem Krimi derartig elegant zu verflechten. Ein Erstlingswerk übrigens. Freuen wir uns also auf mehr von Jo Callaghan!


Angaben

Jo Callaghan
In the Blink of an Eye
Piper Verlag / 448 Seiten
€ 17.50 (Kartoniert)
ISBN 9783492063340
Gleich via E-Mail bestellen!

Tags

Aktuelles Fenster

🐰 Osterauslage
Bild der Osterauslage
Ostern naht – in Riesenschritten! 😊

⭐ Auf einen Blick

📚 Das Literaturbuffet
Bild der Buchhandlung
Das Literaturbuffet ist eine gemütliche Mischung aus Buchhandlung und Café in der Wiener Rotensterngasse.
📖 Service
Bücher, die wir nicht lagernd haben, bestellen wir selbstverständlich gerne!
🕑 Öffnungszeiten
Montag: Geschlossen
Dienstag – Freitag: 10.00h – 18.00h
Samstag: 10.00h – 13:00h
📍 Adresse
Rotensterngasse 2
/ Ecke Taborstraße 28
A 1020 Wien
👋🏻 Kontakt
📞 +43 (0) 6991 585 16 68
✉️ office@literaturbuffet.com

📰 Newsletter Anmeldung

Loading