Zum Inhalt springen

COVID-19: Hauszustellung in Planung!

Liebe Kundinnen und Kunden,

weitgehend menschenleere Straßen, Kinder und Studierende, die plötzlich zu Hause bleiben müssen, geschlossene Geschäfte, sofern diese keine lebensnotwendigen Güter verkaufen, ein Meter Abstand zwischen den Beschäftigten in Produktionsbetrieben.

Innerhalb weniger Tage hat sich unser Alltag radikal verändert. Für die nach 1945 geborenen Generationen ist das die erste echte Krisensituation, die sie am eigenen Leib erfahren müssen.

Dass in dieser Situation Menschen Lesestoff brauchen, ist uns klar. Schülerinnen und Schüler haben teilweise im letzten Augenblick Leselisten ausgehändigt bekommen (weil ja bis zuletzt unklar war, wie das „homelearning“ funktionieren wird). Wenn man nicht mehr hinauskommt, hat man vielleicht auch das Bedürfnis, mal statt „großer“ Literatur auch einen Krimi oder reine Unterhaltungslektüre zu lesen. Oder man wartet auf das Sachbuch, das die Lösung aller Fragen für den unaufschiebbaren Auftrag, der dringend im Home Office erledigt werden muss, enthält.

Zumindest zum derzeitigen Zeitpunkt können wir Ihnen jetzt eine Lösung für die Versorgung mit Büchern anbieten:

  • Einmal in der Woche werden wir im 2. Bezirk per Radboten bestellte Bücher zustellen. Bestellungen aus anderen Bezirken oder aus anderen Bundesländern werden einmal pro Woche per Postversand erledigt.
  • Um unsere Mitarbeiterin und Sie so weit wie möglich vor einer Infektion zu schützen erfolgt die Lieferung bargeldlos auf Rechnung. Sie können dann per Überweisung oder, nach Ende des Ausnahmezustands, bar bei uns in der Buchhandlung zahlen.
  • Der Zustell- und Versandservice ist gratis. Da wir nur einmal pro Woche liefern bitten wir Sie, Bestellungen zu sammeln.
  • Wenn Sie bei uns bestellen, benötigen wir Ihre genaue Wohnadresse und eine Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können, damit wir den Lieferzeitpunkt fristgerecht avisieren können. Sollten Sie nicht zu Hause sind, würden wir die Lieferung vor Ihrer Wohnungstüre deponieren.
  • Abholung in der Buchhandlung ist, aufgrund des Betretungsverbots für Geschäfte, nach wie vor absolut unmöglich.

Die Liefertage veröffentlichen wir hier auf unserer Homepage bzw. in unserer nächsten Aussendung. Zum Schluss noch ein Zitat von Groucho Marx:

Fernsehen bildet. Immer, wenn der Fernseher an ist, gehe ich in ein anderes Zimmer und lese“.

Liebe Grüße, viel Kraft und Gesundheit

Das Team des Literaturbuffets

Beitragsbild von Gerd Altmann auf Pixabay