Zum Inhalt springen

Für Abholung im Buchhandel!

Wir haben am 15. 11. 2020 folgendes Mail an die Interessensvertretungen des Buchhandels und an den Handelsverband geschickt. Wir wollen nichts unversucht lassen, um den Kundinnen und Kunden des Buchhandels den Lockdown so erträglich wie möglich zu machen.
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
der neue „harte Lockdown“ wird für viele Menschen schwere Einschnitte bedeuten, und zwar nicht nur in wirtschaftlicher Hinsicht. Zu Recht haben Expertinnen und Experten immer wieder auf die psychischen Auswirkungen von Isolationssituationen hingewiesen.
 
Gerade in dieser Situation können Bücher wesentliche dazu beitragen, den Lockdown leichter durchzuhalten. Ganz besonders gilt das auch für (alleinerziehende) Eltern, deren Kinder von den Schulschließungen betroffen sind.
 
Wir glauben daher, dass für den Buchhandel, der intellektuelle Lebensmittel verbreitet, die gleichen Bedingungen gelten sollten wie für die Gastronomie: Kundinnen und Kunden müssen die Möglichkeit haben, bestellte Bücher kontaktlos im Rahmen der gesetzlichen Öffnungszeiten abzuholen.
 
Wir ersuchen Sie als Interessensvertreter der Buch- und Medienwirtschaft – bzw. des Einzelhandels, in diesem Sinne eine rasche Lösung mit den zuständigen Regierungsstellen zu verhandeln.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Andrea Lhotzky
Lhotzkys Literaturbuffet
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.