Veranstaltung-Nachschau

Else Feldmann Lesung!

Am Fr. 9. September 2022 um 17:00h: Else Feldmann im Else Feldmann-Park kennen lernen!

Seit 8. 10. 2020 gibt es im Volkert/Alliiertenviertel einen Else Feldmann-Park (zwischen Marinelligasse und Am Tabor). Else Feldmann, geboren 1884 in Wien, von den Nazis 1942 in Sobibor ermordet, war eine der ganz Großen der Sozialreportage. Sie war aber auch eine sensible ErzĂ€hlerin, die sich vor allem mit dem schweren Leben der Frauen in der untergehenden k&k Monarchie und den turbulenten Jahren der Ersten Republik beschĂ€ftigte.

Ein zweites Herzensthema Feldmanns war das Leben der Kinder in dieser harten, von Entbehrungen und den psychischen ZerrĂŒttungen des Völkergemetzels geprĂ€gten Jahren. Der Erste Weltkrieg fĂŒhrte zum Entstehen internationaler Antikriegsbewegungen – eine davon, die 1919 in Frankreich von Romain Rolland und Henri Barbusse initiierte „ClartĂ©â€œ, bekam 1922 einen österreichischen Zweig. Zu den GrĂŒnder:innen gehörten unter anderem Else Feldmann, Otto Neurath und Alfred Adler 


In der Wiener Edition Atelier erschien eine reprĂ€sentative Auswahl aus den Reportagen im „Neuen Wiener Journal“ (November 1918) und der „Arbeiter-Zeitung“, „ihrer” Zeitung bis zu deren Verbot 1934. „FlĂŒchtiges GlĂŒck“ heißt dieser liebevoll gestaltete Band. Im gleichen Verlag erschien die „Travestie der Liebe“, eine Sammlung von ErzĂ€hlungen. Die Menschen, die Else Feldmann beschreibt, sind Zeitgenoss:innen.

Die armen Frauen, die in Zeiten einer Hyperinflation versuchen, auf den MĂ€rkten Lebensmittel zu ergattern, sind uns heute ganz, ganz nah. Die Angst, ob man sich die Wohnung leisten kann; die Sorgen, wie man Kinder in die Schule schicken kann, ohne dass sie sich wegen ihrer BedĂŒrftigkeit schĂ€men mĂŒssen. Das sind ErzĂ€hlungen ĂŒber uns, ĂŒber die arbeitenden und arbeitslosen Menschen.

Am Freitag, 9. September 2022, 17.00 Uhr, veranstaltet der Verein der Freunde der Leopoldstadt eine Else Feldmann-Lesung im gleichnamigen Park. Hannah Hohloch und Karl Vybiral lesen aus den Werken der leider viel zu lange vergessenen Autorin.

â„č Und fĂŒr alle, die es nicht schaffen, hat der BĂŒcherschmaus einen tollen Artikel ĂŒber Else Feldmann geschrieben!

🌧 Bei Schlechtwetter gewĂ€hrt uns die Evangelische Pfarre Am Tabor Unterschlupf.

📍 Hier sind wir!
Bild der Buchhandlung
🏬 Rotensterngasse 2
/ Ecke Taborstraße 28
A 1020 Wien
🕖 Neue Öffnungszeiten
Montag: Geschlossen
Dienstag – Freitag: 10.00h – 18.00h
Samstag: 10.00h – 13:00h
☎ +43 (1) 276 47 36
📬 office@literaturbuffet.com
🌟 Newsletter abonnieren!
Loading